Der lateinische Schriftzug auf Kählers Fischgeschäft im Steintor: Gewissheit und Mahnung zugleich

Letzte Woche führten mich meine Wege mal wieder ins Steintor. An der Straßenbahnhaltestelle Sielwall stand ich vor Kählers Fischgeschäft, Vor dem Steintor 17. Und schon immer wollte ich den lateinischen Schriftzug über dem Fenstern des Dachausbaus fotografieren und deuten. Und diesmal tat ich es.

Eine Fassadenbemalung, die für Aufmerksamkeit sorgt: Kählers Fischgeschäft, Vor dem Steintor 17. Foto: Peter Strotmann

Eine Fassadenbemalung, die für Aufmerksamkeit sorgt: Kählers Fischgeschäft, Vor dem Steintor 17.
Foto: Peter Strotmann

SACRA VITA  EX  AQUA steht dort in Großbuchstaben geschrieben. Beim Kauf eines Doppelmatjes fragte ich den Fischhändler beiläufig: „Was bedeutet dieser lateinische Spruch?“ Ohne zu zögern war seine Antwort: „Verdammt (nochmal) – Alles Leben kommt aus dem Meer.“ Für ein Fischgeschäft ein passender Werbeslogan und eine Aufforderung für uns alle, das Meer zu schützen.

Zu Hause blätterte ich im Internet. Am 11. August 2011 schrieb der Weser-Kurier:  Man muss kein Anglerlatein beherrschen, um das zu verstehen. Die Seesterne, das Seepferdchen, die Muscheln, der Krebs und der Fisch sind hübsch gemalt, ein bisschen naiv, aber umso besser zu erkennen. Sacra! Jetzt guckt wieder keiner. Das„Leben aus dem Wasser“ von „Fisch Kähler“ wird kaum noch wahrgenommen und prägt das Viertel trotzdem mit. Es ist eines der ältesten Wandbilder im südlichen Steintor.

Anglerlatein hin und her. Das war wieder ein Fall für meinen Experten, einen Lateiner. Ja, sagte dieser, die Inschrift sei selbstständig formuliert und habe keine Vorbilder. Wörtlich bedeutet dies: „Das heilige (verfluchte?) Leben stammt aus dem Wasser.“ Die Grundform sacer kann sowohl geheiligt als auch verflucht bedeuten, ist aber klassisch nicht etwa als Fluch wie „Sacrament“ oder ähnlich belegt. In diesem Sinne aber möchte der Urheber des Spruches das Wort verstanden wissen, etwa in der Art von „Donnerwetter – das Leben stammt (doch) aus dem Wasser“ – und er fügt mündlich eine ökologische Mahnung an:„Geht gefälligst schonend und vorsichtig mit ihm um.“

Zu dieser Deutung passt dann auch der überraschende Blitz zwischen den Wörtern SACRA und VITA.

Der Schriftzug SACRA VITA EX AQUA findet sich als eine Art Werbeslogan über den Dachfenstern von Kählers Fischgeschäft im Steintor. Bremen History-Autor Peter Strotmann ist der Sache jetzt auf den Grund gegangen. Foto: Peter Strotmann

Der Schriftzug SACRA VITA EX AQUA findet sich als eine Art Werbeslogan über den Dachfenstern von Kählers Fischgeschäft im Steintor. Bremen History-Autor Peter Strotmann ist der Sache jetzt auf den Grund gegangen. Foto: Peter Strotmann

Mein Bremen

Die Stadt in Bildern von 1968-1983, Teil 3

Aus dem Fundus der Leserinnen und Leser des WESER-KURIER: Viele neu entdeckte Fotos aus dem Bremen des vergangenen Jahrhunderts. Die Bilder dokumentieren die ereignisreichen Jahre zwischen den Straßenbahnunruhen 1968 und der Schließung der Großwerft AG Weser 1983 In diesen Jahren vollzogen sich in Bremen große Wandlungsprozesse in der Gesellschaft, der Architektur und der Politik, die Bremen nachhaltig prägten und bis in die heutige Zeit nachwirken.

Jetzt bestellen