Kommentierte Filmvorführung mit Dr. Daniel Tilgner

Bevor die Sonderausstellung „Hans Saebens. Bilder für Bremen (1930-1969)“ im Focke-Museum zu Ende geht, gibt es am letzten Ausstellungstag, Sonntag, 9. Februar, um 11 Uhr noch ein ganz besonderes Veranstaltungshighlight.

Als 1939 der Bildband „Schönes Bremen“ mit den Fotografien von Hans Saebens erstmals erschien, waren auch einige Bremer Hobbyfilmer fasziniert – ein unmittelbar danach entstandenes Werk bezieht sich sogar direkt auf die faszinierenden Bilder und spiegelt die gedruckten Motive filmisch.

Dr. Daniel Tilgner vom Landesfilmarchiv Bremen hat dieses historische Filmdokument und viele weitere mit den in der Ausstellung gezeigten Fotos kombiniert und präsentiert sie in chronologisch-thematischer Reihenfolge vor dem Hintergrund bremischer Geschichte und Geschichten von Mitte der 1930er bis in die 1960er Jahre.

Der Eintritt beträgt 4 € (zzgl. Eintritt)
Eine Reservierung ist möglich unter 0421-699 600-50.

Turnende Kinder auf Spielgeräten in der Gartenstadt Vahr Ende der 1950er-Jahre.
Quelle: Landesinstitut für Schule/Zentrum für Medien

Cover_Pizarro

Würdigung einer Legende

Pizarro

Claudio Pizarro hat Werder Bremen geprägt wie kein zweiter Fußballer: er hat die meisten Tore geschossen, er hat sie vor allem verteilt in vier Jahrzehnten geschossen. An Superlativen mangelt es bei ihm nicht. Doch nun ist endgültig Schluss, der Peruaner beendet im Alter von 41 seine aktive Karriere. Grund genug, zurückzublicken auf eine einmalige Zeit, auf Höhepunkte, auf sein Leben, seine Herkunft und die besonderen Pizarro-Momente.

Jetzt bestellen